article

Allgemeines

PROFIL : FVA Geschäftsbericht 2021

Wissen und Werkzeuge für effiziente Antriebstechnologien

istockphoto.com: janiecbros

Liebe Mitglieder,

wir alle haben 2021 ein besonderes Jahr erlebt. Mit Impffortschritt und Virusvarianten, Flutkatastrophe und Bundestagswahl, dem Beginn des Weltraumtourismus, Olympischen Spielen ohne Zuschauer vor Ort, mit Lieferkettenproblemen und sich weiter intensivierenden Auswirkungen des Weltgeschehens auf unsere Gesellschaft, unsere Arbeit, unser Leben.

Alles hängt mit allem zusammen – eine Kurzbeschreibung für die Korrelationen in einer komplexen Welt. Das gilt insbesondere für den Klimawandel. Es ist das Thema, das durch seine Bedeutung und Konsequenzen langfristig über allen anderen steht.

Darüber zu kommunizieren ist wichtig – darüber zu forschen und daraus zu handeln, ist logisch und notwendig. Die gesetzlichen Vorgaben dazu werden sich ebenso weiter verändern wie die Erwartungen von Businesspartnern und Konsumenten. Dafür gibt es gute Gründe. Darum sind unsere Mitglieder gut beraten, sich hier besonders zu engagieren. Besser noch, wir arbeiten gemeinsam mit Hochdruck daran, unsere Prozesse in Richtung Emissionsreduzierung und Wiederverwertbarkeit grundlegend und schnell zu verbessern.

Wissen und Werkzeuge für effiziente Antriebstechnologien zu entwickeln, ist die Kernaufgabe der FVA. Dazu gehört die Grundlagenforschung für neue Technologien rund um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

Mit dem FVA-Technologie-Trend-Radar verfügen wir hier über ein Tool, mit dem wir Forschungsthemen der Zukunft permanent scannen, reflektieren und selektieren. So entstehen Studien und ganz neue Projekte, mit denen wir uns heute schon beschäftigen, weil es morgen wichtig ist. So stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Mitglieder im globalen Markt.

Neugierig sein, forschen und entwickeln zu wollen, einen inneren Antrieb zu haben, all das bringt uns seit jeher voran. Das zeigt sich auch in unserer FVA-Community immer wieder. Das Engagement jedes Einzelnen, jedes Unternehmens, jeder Forschungsstelle und des FVA-Teams macht uns aus und ist Teil unserer Ergebnisse und unseres gemeinsamen Erfolgs. Jedem gebührt unser Dank dafür.

Wir danken auch den Partnern, die unsere Spitzenforschung unterstützen: Dem Verband Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Hier hat die Politik die Fördermittel der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) deutlich erhöht. Damit wird die zentrale Bedeutung der Forschung und des Mittelstands für unsere Gesellschaft aufgewertet. Wir wünschen uns: Weiter so! Damit aus noch mehr guten Ideen Realität werden kann.

Bleiben Sie neugierig und erkenntnisreich.

Dr. Burkhard Pinnekamp                                         Hartmut Rauen
Vorsitzender des Vorstands                                       Geschäftsführer
der Forschungsvereinigung Antriebstechnik e. V.      Forschungsvereinigung Antriebstechnik e. V.

Artikel teilen auf:
European Drive Technology